ᐅ Schuhgröße Babys | Tabelle nach Alter | Auch Neugeborene

Schuhgröße Baby
Schuhgröße Babys finden: Sie möchten Schuhe für Ihr neugeborenes Baby kaufen? Dann sollten Sie zunächst die genaue Baby-Schuhgröße herausfinden. Denn nur exakt passendes Schuhwerk unterstützt die gesunde Entwicklung der kleinen Babyfüße. Dieser Beitrag erklärt, wie Sie beim Messen vorgehen sollten und wie Sie anhand der ermittelten Werte die Größe der Schuhgröße für Ihr Baby ermitteln können. Dabei helfen Ihnen übersichtliche Größentabellen und Umrechnungstabellen.

Tabelle: Schuhgröße Babys & Neugeborene nach Alter und Fußlänge

Alter des KleinkindesBaby­schuh­größeFußlänge (cm)
Neugeborenes13-147,1-8,1
0 - 6 Monate14-158,1-8,8
7 - 8 Monate15-168,8-9,7
9 - 10 Monate16-179,7-10,4
11 - 12 Monate17-1810,4-11,0
13 - 15 Monate18-1911,0-11,4
15 - 18 Monate19-2011,4-12,1
19 - 24 Monate21-2212,4-13,4
2 - 3 Jahre23-2513,8-14,9
3 - 4 Jahre25-2715,0-16,2

Weitere Schuhgrößen für Kinder finden Sie hier. Informationen zu Babykleidergrößen sind hier.

Umrechnungstabelle: Babyschuhgrößen EU, US, UK

Baby­schuh­größe DEEU-GrößeUSA-GrößeUK-Größe
16161 / 1.5 C0.5
17171.5 / 2 C1.5
18182.5 / 3 C2
19193 / 3.5 C3
20204 / 4.5 C4
21214.5 / 5 C4.5
22225.5 / 6 C4.5-5
23236.5 / 7 C5.5-6
24247.5 / 8 C6.5-7

Weshalb ist die richtige Babyschuhgröße so wichtig?

Hochwertige und gut sitzende Schuhe sind auch für die kleinsten Wesen elementar – aus verschiedenen Gründen:

  • Ganz ohne Schuhwerk oder mit einem qualitativ minderwertigen Paar werden Kinderfüße schnell kalt – das führt schnell zu Erkältungen.
  • Nur Schuhe mit der richtigen Größe bieten Ihrem Nachwuchs optimalen Halt. Unpassendes Schuhwerk erhöht die Verletzungsgefahr.
  • Geeignete Babyschuhe erleichtern Ihrem Kind die ersten Gehversuche. Auf festen Sohlen fühlt es sich wesentlich sicherer und kommt buchstäblich schneller voran.
  • Die richtige Schuhgröße beugt Fehlstellungen wirksam vor. Sie fördert das natürliche, gesunde Wachstum der Füße.

So messen Sie die richtige Schuhgröße für Babys

Die eigene Fußgröße können Sie ganz leicht ermitteln. Zeichnen Sie die Umrisse des Ihres Fußes auf ein Blatt Papier. Messen Sie dann die Länge von der Ferse bis zur Spitze des großen Zehes.

Bei Babys und Kleinkindern funktioniert das Ganze aber nicht so simpel. Viele der ganz jungen Kids sind noch nicht in der Lage, längere Zeit aufrecht zu stehen. Außerdem setzen sie die Fußsohlen oft nicht vollständig auf den Boden. Somit ist es kaum möglich, mittels eines Blatt Papiers, Lineal oder einen speziellen Schuh-Messgeräts zu messen.

Aus alledem ergibt sich: Messen Sie bei Babys und Kleinkindern lieber direkt am Fuß – und zwar so:

  1. Schritt: Legen Sie das Baby auf Ihr Bett oder eine andere große, frei zugängliche Fläche.
  2. Schritt: Nehmen Sie ein Lineal oder Maßband zur Hand und messen Sie die Länge beider Füße. Dabei führen Sie das Maßband an der Sohle entlang – von der Ferse bis zur Spitze des längsten Zehes.
  3. Schritt: Messen Sie die Breite der Füße. Orientieren Sie sich dabei jeweils an der breitesten Stelle.
Schuhgröße Babys
Wie messe ich die Schuhgröße meines Babys?

Was ist die richtige Schuhgröße für Neugeborene?

Die meisten Neugeborenen haben eine Schuhgröße zwischen 13 und 14. Aber eigentlich benötigt ein Neugeborenes überhaupt keine Schuhe. Dicke Socken halten die Füße ausreichend warm.

Einkauftipps für Babyschuhe:

  • Bewahren Sie Geduld. Kinder halten naturgemäß nicht lange still. Doch mit etwas Mühe wird es Ihnen schließlich gelingen, die Messung vorzunehmen.
  • Gehört Ihr Kind zu den ruhigeren Wesen, können Sie doch die Schablonentechnik versuchen. Dazu legen Sie ein Blatt Papier flach auf den jeweiligen Fuß und zeichnen den kompletten Umfang mit einem Bleistift nach. Dann legen Sie das Maßband oder Lineal am gemalten Fuß an.
  • Messen Sie unbedingt beide Füße. Im Baby- und Kleinkindalter sind entwicklungsbedingte Unterschiede in Sachen Fußlänge keine Seltenheit. Stellen Sie Differenzen zwischen rechts und links fest, ist der größere Wert ausschlaggebend.
  • Führen Sie die Messung möglichst nachmittags durch. Die Füße Ihres Kindes dehnen sich nämlich tagsüber aus.
  • Tragen Sie die gemessene Fußlänge in den obigen Rechner ein und nutzen Sie das Ergebnis, um die richtige Schuhgröße Ihres Kindes aus der Tabelle abzulesen. Die Umwandlungen machen es wortwörtlich zum Kinderspiel, die Schuhgröße zu ermitteln.
  • Denken Sie immer daran, dass die Füße Ihres Babys kontinuierlich wachsen. Bei manchen ändert sich die Größe in kürzeren Abständen, bei anderen dauert es ein bisschen länger. Messen Sie deshalb mindestens alle 3, besser 2, Monate nach und kaufen Sie gegebenenfalls neue Schuhe für Ihr Kind.
  • Erwerben Sie lieber etwas größere Schuhe für Ihr Baby. Zu Beginn können Sie Einlagen und dickere Socken verwenden, um den freien Raum zu füllen und eine gute Passform zu gewährleisten. Aber: Es ist wichtig, ein wenig Platz für das Fußwachstum zu lassen. Zu eng anliegende Modelle behindern unter Umständen die gesunde Entwicklung des Fußes.
  • Je nach Hersteller kann es deutliche Unterschiede in Sachen Fertigung und Passform geben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, vor dem finalen Kauf nicht nur Schuhe in der ermittelten Größe zu probieren. Testen Sie auch die darüber und die darunter liegende Nummer.

Prinzipiell sollten Sie auf eine hochwertige Verarbeitung der Schuhe achten. Bedeutsame Kriterien sind:

  • schadstoffgeprüfte und dermatologisch getestete Materialien
  • atmungsaktives Leder oder Naturtextil für ein gesundes Schuhklima
  • keine Kleinteile (Kinder untersuchen ihre Schuhe gerne mündlich…)

Experten raten, die Schuhe für Babys und Kinder ausschließlich im Fachhandel zu kaufen. Dabei profitieren Sie von der Möglichkeit einer umfassenden professionellen Beratung.

Ab wann sind Krabbelschuhe und Lauflernschuhe überhaupt sinnvoll?

Orthopäden und anderen Medizinern zufolge, wäre dauerhaftes Barfußlaufen die gesündeste Lösung – für Neugeborene, Babys und Kleinkinder ebenso wie für Jugendliche und Erwachsene. Wer häufig barfuß geht, fördert seine Fußmuskulatur und schont die Gelenke. Zudem wirkt es sich positiv auf die Körperhaltung und das Gleichgewicht aus. Allerdings brauchen die Füße draußen einen gewissen Schutz, um Verletzungen zu verhindern. Deshalb sollten Sie Ihr Baby frühzeitig mit dem Tragen von Schuhen vertraut machen.

Was die Schuhart betrifft, haben sich Krabbelschuhe und Lauflernschuhe bewährt. Sie sind aus robusten Materialien gefertigt und mit einer rutschfesten Sohle versehen. Außerdem haben sie einen verstärkten Zehenbereich. So bieten sie Babys und Kleinkindern bei den ersten Gehversuchen den nötigen Halt und beugen Fehlbildungen vor. Stabile Krabbel- und Lauflernschuhe verhindern Stürze und Verletzungen. Auch trotzen sie der mechanischen Beanspruchung und bleiben über einen langen Zeitraum vollkommen intakt.

Auch wenn Ihr Kind Schuhe schon im Babyalter kennen lernen sollte, müssen Sie ihm zuhause viele Gelegenheiten zum Barfuß gehen geben. So lernt es besser, seinen Körper im Raum zu steuern und Bewegungsmuster zu verinnerlichen.

Tipp: Wählen Sie Modelle, deren Weite sich regulieren lässt. So können Sie die Krabbel- oder Lauflernschuhe an die wachsenden Füße Ihres Kindes anpassen.

Die wichtigsten Arten von Babyschuhen

Angesichts der Vielzahl an Optionen für Babyschuhen auf dem Markt kann man schnell den Überblick verlieren. Nachfolgend ein paar Details und/oder Tipps zu den sechs wichtigsten Varianten. Sie helfen Ihnen, die am besten zu Ihrem Kind passenden Schuhe zu finden.

  1. Lammfellschuhe: Diese Slip-Ons sind die idealen „Schuhe“ für Neugeborene. Eigentlich kann man sie auch als „besonders dicke Socken“ bezeichnen. Sie lassen sich schnell und unkompliziert an- und ausziehen und wärmen gleichzeitig die Zehen des Kindes.
  2. Weiche/harte Lederschuhe: Lederschuhe für Babys und Kleinkinder gibt es mit weichen und harten Sohlen. Modelle mit weichen Sohlen sind für die Jüngsten optimal. Demgegenüber sollten harte Sohlen erst Kinder ab 1 Jahr gekauft werden. Dies hängt aber auch vom Entwicklungsstand der motorischen Fähigkeiten ab.
  3. Stiefel: Stiefel sind auch im Bereich der Babyschuhe angesagt. Hier gibt es beispielsweise Lauflernstiefel für den Winter mit weicher Sohle. Diese bewahren die Füße des Kindes vor dem Auskühlen.

Tipps zur Reinigung: So bekommen Sie Babyschuhe wieder sauber

Insbesondere Kleinkinder toben so wild herum, dass die Schuhe schmutzig werden. Wie Sie das Schuhwerk Ihres Lieblings richtig reinigen, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

  1. Reinigen Sie die Schuhe per Hand mit einem feuchten Tuch (Mischung aus kaltem Wasser und mildem Reinigungsmittel).
  2. Bei starker Verschmutzung sollten Sie die Schuhe mit Wasser und etwas Waschmittel waschen (sofern möglich). Danach mit einem Handtuch oder Seidenpapier abtupfen, um einen Großteil der Nässe und auch letzte Schmutzreste zu entfernen.
  3. Scharfe Reinigungsmittel und starkes Reiben gilt es unbedingt zu vermeiden.
  4. Halten Sie die Sohlen bei der Reinigung flach.
  5. Tauchen Sie die Schuhe nicht in Wasser. Dies kann je nach Material zu irreversiblen Schäden führen.
  6. Waschen Sie die Schuhe nicht in der Waschmaschine.
  7. Lassen Sie die Schuhe im Haus trocknen, nicht im direkten Sonnenlicht.
  8. Reinigen Sie die Sohlen mit einer Wildlederbürste oder einem weichen Tuch. So erhalten Sie die Rutschfestigkeit aufrecht.

Aktuelle Trends bei Babyschuhen

Neben den funktionalen Eigenschaften wie der Schuhgröße Babys, spielen beim Kauf von Schuhen für Babys und Kleinkinder auch optische Merkmale eine wichtige Rolle. Ein hübsches Modell verpasst dem süßen Outfit den letzten Schliff. Möglichst bunt und niedlich sollte das Schuhwerk sein. Doch wie steht es mit den Modetrends? Seit einigen Jahren erfreuen sich folgende Varianten großen (und kleinen…) Zuspruchs:

  • mit Deko bestickte Schuhe/Sandalen
  • Boho-Sandalen
  • Espadrilles
  • Slip-Ons mit Blumenmustern
  • Turnschuhe aus Chambray (leichtes Baumwoll-/Leinengewebe)
  • Turnschuhe aus wasserdichten Materialien
  • Bootsschuhe (vor allem bei sportlichen Mädchen/Jungen)
  • Gelee-Schuhe
  • lachsfarbene Schuhe
  • Booties mit tierischen Mustern (Leopard, Schlange…)
Menü schließen